Sie sind hier: Startseite

AGB mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen der TRUMMER-Edelstahl GmbH (nachfolgend „Anbieter„) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. Diese werden nur dann wirksam, wenn sie von dem Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

2. Vertragsabschluss
Für Ihren Kauf gelten die Preise vom Tag der Bestellung. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Wir behalten uns vor, Bestellungen nicht anzunehmen, zum Beispiel weil die bestellte Ware nicht verfügbar ist. In diesem Fall unterrichten wir sie so schnell wie möglich von der Nichtannahme der Bestellung per E-Mail, ohne für deren Zugang zu haften. Evtl. bereits erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet. Die Abbildungen der Produkte im Online-Shop sind unverbindlich, sie können in ihrem tatsächlichen Aussehen von dem Aussehen auf den Bildern abweichen. Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an. Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

3. Lieferzeiten

3.1
Die Lieferzeit beträgt 3 bis 5 Werktage innerhalb Deutschlands. An
Sonn- und Feiertagen erfolgt keine Zustellung. Sollten vereinzelt Artikel
ausnahmsweise nicht auf Lager oder nicht sofort lieferbar sein und sich
die Lieferzeiten entsprechend verlängern, wird auf der jeweiligen Seite, die
nähere Informationen des Produkts enthält, explizit darauf hingewiesen.
Bei Sonderanfertigungen jeglicher Art behalten wir uns abweichende Lieferzeiten
ausdrücklich vor.

3.2.
Für den internationalen Versand beträgt die Lieferzeit 7 bis 10 Werktage.
An Sonn-und Feiertagen erfolgt keine Zustellung. Sollten vereinzelt
Artikel ausnahmsweise nicht auf Lager oder nicht sofort lieferbar sein und
sich die Lieferzeiten entsprechend verlängern, wird auf der jeweiligen Seite, die nähere Informationen des Produkts enthält, explizit darauf hingewiesen.
Bei Sonderanfertigungen jeglicher Art behalten wir uns abweichende
Lieferzeiten ausdrücklich vor.

4. Versandrisiko, Transportschäden

4.1. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung
der verkauften Ware geht mit der Übergabe an den Kunden oder einer
empfangsberechtigten Person über.

4.2. Handelt der Kunde jedoch als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen
Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf
mit der Übergabe an eine geeignete Transportperson über. Offensichtliche
Transportschäden sind dem Verkäufer und dem Frachtführer gegenüber
unverzüglich anzuzeigen, andernfalls sind hierauf gestützte Mängelansprüche
ausgeschlossen.

5. Widerrufsbelehrung
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher
jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt,
die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit
zugerechnet werden können:

Widerrufsrecht
Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen
seine Vertragserklärung zu widerrufen. Das Widerrufsrecht beträgt 14 Tage ab
dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer
ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns

Trummer-Edelstahl GmbH
Am Ferngaswerk 14
96465 Neustadt
E-Mail: info(at)edelstahl-Trummer .de
Telefon: 09568-8039770
Telefax: 09568-8039779

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax
oder E-Mail) über den Entschluss, die Vertragserklärung zu widerrufen, informieren.
Hierzu kann der Kunde das der schriftlichen Widerrufsbelehrung beigefügte
Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben
ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über
die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Widerrufsfolgen
Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, haben wir alle Zahlungen, die wir von
dem Kunden erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der
zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass sie eine andere Art der Lieferung
als die von uns angebotene, jüngste Standartlieferung gewählt haben), unverzüglich
und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem
die Mitteilung über den Widerruf der Vertragserklärung bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das der Kunde
bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden
wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden
wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung
verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder der Kunde den
Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nach dem, welches
der frühere Zeitpunkt ist.
Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14
Tage ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf der Vertragserklärung unterrichtet,
an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn
der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.
Wir tragen die Kosten der Rücksendung solcher Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit
nicht normal mit der Post an uns zurückgesandt werden können
(Speditionsware). Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung
solcher Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit normal mit der Post an uns zurückgesandt
werden können.
Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen,
wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften
und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen
ist.

6. Ausschluß des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die
nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder
Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die
persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

7. Gewährleistung
Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr.
Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen 1 Jahr, bei gebrauchten Sachen 6 Monate.
Die vorstehenden Verkürzungen der Verjährungsfristen gelten nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Die vorstehenden Verkürzungen der Verjährungsfristen gelten ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

8. Haftung
8.1.
Der Verkäufer und seine Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz und grobe
Fahrlässigkeit.

8.2.
Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus Verletzungen des Lebens,
des Körpers, der Gesundheit oder bei Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten.
Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer
nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren
Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht
und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Verletzt der
Verkäufer eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen,
vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8.3.
Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen. Der Verkäufer
haftet insbesondere nicht für eine unsachgemäße oder nicht fachgerechte Verwendung
der Artikel. Sowohl die Verwendung wie auch die Montage der Artikel
ist ausschließlich Sache des Käufers, wobei zwingend die gesetzlichen Vorschriften
vom Käufer zu beachten sind, insbesondere die jeweils gültigen Bauverordnungen
am Ort der Verwendung wie auch die jeweils einschlägigen Bauvorschriften
der einzelnen Bundesländer. Zu beachten sind insbesondere, jedoch nicht
abschließend, die Arbeitsstättenrichtlinie (Schutz gegen Absturz (ASR 12/1-3), die Bauordnungen der Bundesländer (LBO), die Unfallverhütungsvorschriften
Grundsätze der Prävention (BGV A1, bisher VBG 1), die Muster-
Versammlungsgaststättenverordnung (MVStättV), ETB-Richtlinie, DIN18065 Gebäudetreppen,
DIN58125 Schulbau und die Arbeitsstättenverordnung. Nähere
Informationen zu den einzuhaltenden Gesetzten, Verordnungen und sonstigen
Vorschriften erteilt das jeweils zuständige Bauamt wie auch Statiker oder Berufsgenossenschaften.
Bei einer fehlerhaften Anwendung infolge eines Außerachtlassens
von Gesetzen, Bauordnungen und sonstigen Vorschriften durch den Kunden
ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen. Sollte mit der Verwendung der
erworbenen Artikel gegen zwingende Gesetze und Bauordnungen am Ort der
Montage verstoßen werden, dürfen diese nicht verwendet werden.“

9. Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ausgeschlossen, sofern der Anbieter nicht schriftlich zustimmt. Zur Zustimmung ist der Anbieter nur verpflichtet, wenn der Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

10. Aufrechnung
Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt wurde oder unbestritten ist.

11. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur völligen Bezahlung vor.

12. Zahlungsbedingungen
Die TRUMMER-Edelstahl GmbH beliefert alle Kunden aus Deutschland gegen Rechnung (Bonität vorausgesetzt) mit dem Zahlungsziel 14 Tage netto oder Zahlungen per Vorauskasse abzüglich 3% Skonto! Bei Kunden außerhalb Deutschlands ist nur Vorauskasse möglich!

13. Datenschutz, Bonitätsprüfung
Die TRUMMER-Edelstahl GmbH behält sich vor, im Einzelfall die Bonität und Identität des Kunden zu überprüfen. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben. Zum Zwecke der Kreditprüfung wird uns die Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Postfach 500 166, 22701 Hamburg, die in ihrer Datenbank zu Ihrer Person gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten einschließlich solcher, die auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt werden, zur Verfügung stellen, sofern wir unser berechtigtes Interesse glaubhaft dargelegt haben. Zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses erheben oder verwenden wir Wahrscheinlichkeitswerte, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Dieser Hinweis erfolgt entsprechend den Vorschriften des § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch die Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner Daten zur Durchführung des Vertrages einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, seine Daten einzusehen und ggf. Angaben verändern bzw. löschen zu lassen.

14. Gerichtsstand
Bei Verträgen mit Kaufleuten, mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsbeziehung sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, der Sitz des Verkäufers, Coburg vereinbart.

15. Schlussbestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.



V2A oder V4A? Bitte beachten Sie bei der Auswahl Ihrer benötigten Artikel unsere Infoseite Material. Besonders in Küstennähe ist die Verwendung von V4A unbedingt erforderlich!

*Für Lieferungen nach Deutschland. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie unter: Lieferzeiten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren